Die schon in die Tage gekommene Microsoft Office Suite hat mich unter Windows nun schon länger begleitet. Hauptsächlich sind es Word Dokumente und einige Powerpoint Präsentationen, die ich damit erstellt habe. Daneben noch ein paar Excel Tabellen. Viele Freunde und Bekannte nutzen diese Tools auch, und so sind .docx, .pptx und .xlsx eben auch Formate für den Dokumentenaustausch. Natürlich kann auch LibreOffice alle diese Formate lesen und schreiben, aber nicht immer mit dem gewünschten Ergebnis. Deshalb wollte ich die Microsoft Office Suite wenn möglich auch unter Linux weiter verwenden.

Wie bei Picasa war auch hier PlayOnLinux und der Wine Windows-Emulator das Hilfsmittel meiner Wahl. Hier gibt es fertige Skripte zum Setup der passenden Umgebung, auch für Office 2010.

Ich habe also PlayOnLinux gestartet und auf Installieren geklickt. Unter der Abteilung "Büro" findet sich dann auch Microsoft Office 2010. Nach der Auswahl dieses Paketes habe ich die Installations-DVD des Office-Paketes eingelegt. PlayOnLinux hat nun zwei Möglichkeiten angeboten: das DVD-Laufwerk anzugeben oder den Pfad zum Installer. Die Angabe des Laufwerkes hat bei mir nicht funktioniert. Also habe ich die im Wurzelverzeichnis der DVD liegende setup.exe gesucht und ausgewählt.

Dann startet der typische Office-Installer und installiert Office 2010 problemlos.

Schwieriger war dann die Aktivierung der Office Suite. Weder die Aktivierung über Internet noch die angebotene Aktivierung per Telefon funktionieren. Und die unter PlayOnLinux angebotene Microsoft Office 2010 Activation bitte ich erst überhaupt nicht zu probieren. Die funktioniert maximal bei Lizenzen, die von einem Lizenzserver verwaltet werden, aber nicht beim typischen Home & Student Pack. Es gibt viele Posts zu diesem Thema, aber nur ein Weg hat für mich funktioniert - und das ist auch der offizielle Weg. Der hier verlinkte Post zeigt auf diese offizielle Microsoft Seite. Hier kannst du dein Land auswählen und erhältst eine Telefonnummer, über die du das Produkt aktivieren kannst. Für Deutschland ist das die 0800 2848-283. Dane, danke für diesen Tipp!

Mit den Default-Optionen hatte ich immer noch ein Problem mit Word: Das Fenster kann zwar maximiert und minimiert werden, stäubt sich aber gegen andere Größenänderungen. Die Lösung war die folgende wine-Konfiguration:

  • Starte PlayOnLinux
  • Wähle Microsoft Word
  • Wähle Konfigurieren in der Liste auf der linken Seite
  • Wähle den Tab Wine und klicke auf Wine konfigurieren
  • Wähle den Tab Grafik
  • Entferne den Haken bei Erlaube dem Fenstermanager die Fenster zu kontrollieren

und siehe da! Die Fenster konnten nun beliebig in der Größe angepasst werden!

PS: Inzwischen habe ich den Haken wieder gesetzt, und die Fenster verhalten sich trotzdem wie gewünscht. Ich muss gestehen, dass ich nicht mehr weiß, was ich da noch eingestellt habe...

Pfad